Suche:

blu Gruppe

Die blu Gruppe realisiert ein effizientes Unternehmensmodell, das erstklassige Lösungen und Dienstleistungen durch hohe Mitarbeitermotivation mit exzellenter Kostenstruktur verbindet. Auf die intensive Kooperation aller Kollegen untereinander und mit Kunden und Partnern wird dabei besonderer Wert gelegt. Die Solutions und Services der blu Gruppe konzentrieren sich auf IT und kaufmännische Prozesse.

blu Eye GmbH

blu Professionals GmbH

blu Systems GmbH

blu Portals & Applications GmbH

blu Gruppe AG

Unsere Referenzen

Wir behalten den Überblick, sind branchenweit aufgestellt und überzeugen mit erfolgreichen Projekten

 

Zu einer Auswahl unserer Kunden

 

Überzeugen Sie sich selbst anhand einiger ausgewählter Lösungen

Die Einhaltung der Softwarelizenzen-Compliance treibt in der Folge die Nachfrage nach einem verbesserten Endgeräte- und Sicherheitsmanagement.

Gemäß den IBM Sub-Capacity Lizenzbestimmungen war unser Kunde, ein Telekommunikationsunternehmen, verpflichtet das IBM Lizenz-Metrik-Tool (ILMT) zu implementieren und vierteljährliche Berichte für die betreffenden Programme in virtualisierten Umgebungen zu erstellen. Nach einer strategischen Prüfung der sich im Einsatz befindenden Lizenzen und Programme, implementierten und konfigurierten wir ILMT/BigFix und unterstützten den Kunden bei der Erstellung der vierteljährlichen Berichte. Dabei ermittelten wir Optimierungsmöglichkeiten und Lizenz-Compliance-Risiken. Anschliessend implementierten wir die BigFix-Inventarisierungsplattform im gesamten Unternehmen, um alle Hersteller-Softwareprogramme des Kunden zu überwachen und zu verwalten. Auf diese Weise wurde ein hohes Maß an Transparenz in Bezug auf IT-Assets, Softwarelizenznutzung und Compliance erreicht. Im Ergebnis haben wir ungenutzte und zu viel installierte Programme festgestellt, wodurch die Software-Ausgaben und -Risiken unseres Kunden erheblich gesenkt werden konnten. Darüber hinaus unterstützen die BigFix Funktionen zur Inventarisierung und Berichterstellung den Kunden bei der Einhaltung der Datenschutzstandards, die von den Aufsichtsbehörden der Branche und anderen Gesetzgebungen festgelegt werden. Folglich fügte der Kunde dem Plattformrepertoire BigFix Sicherheitskomponenten hinzu. Sicherheitskontrollen auf kritischen Servern und Workstations, die elektronische Informationen der Abonnenten verwalten, können nun implementiert und nachgewiesen werden, um sicherzustellen, dass Computer, die mit anderen IKT-Systemen interagieren, die Anforderungen an Sicherheit, Integrität und Zuverlässigkeit erfüllen. Durch die Verwendung eines Tool-Sets und einer einheitlichen Infrastruktur für das Endgeräte-Management reduziert unser Kunde die Verwaltungskomplexität und verbessert den Service, die Produktivität und Berichterstattung.

 

 

Wenn eine unabhängige zweite Meinung den feinen Unterschied macht

Ein Reseller beanstandete die Software Compliance unseres Kunden und forderte diesen, ein Telekommunikationsunternehmen, auf, vor einem offenbar anstehenden Herstelleraudit Lizenzen nachzukaufen. Der Kunde wandte sich an blu Eye, und nach sorgfältiger Prüfung und Zuordnung der vorhandenen Lizenzen stellten wir fest, dass der Kunde ausreichend lizenziert war um alle angeblichen Diskrepanzen auszugleichen, was unserem Kunden einen siebenstelligen Betrag einsparte.

 

 

Ernten Sie mehr, als Sie säen

Ein weltweit führendes Unternehmen für Baumaterial migrierte Applikationen in die Cloud, wobei die Benutzer weiterhin über Vor-Ort Systeme registriert wurden, ein Lizenzrisiko bei indirektem Zugriff. Der Kunde wandte sich an blu Eye und nach Auswertung des Lizenzbestandes kamen wir zu dem Ergebnis, dass der Kunde über genügend stillgelegte Unternehmenslizenzen verfügte, die keine Versionsupdates erforderten und somit für alle Benutzer, die auf die Vor-Ort Systeme zugriffen, angewendet werden konnten. Unseren Kunden haben wir damit vor signifikanten Lizenzausgaben und potenziellen Compliance-Forderungen bewahrt.

 

 

Alles ist verhandelbar

Ein öffentlich-rechtliches Kreditinstitut war in sehr komplexe Compliance Verhandlungen involviert und mit schwerwiegenden finanziellen Folgen konfrontiert. Der Kunde wandte sich an blu Eye. Durch den faktenbasierten Nachweis schadensmindernder Beweise, Fehler im Auditbericht und widersprüchlicher Lizenz- und Vertragsbestimmungen konnten wir die bisherige defensive Position unseres Kunden in eine offensive, proaktive Verhandlungsstrategie wandeln, was sich für unseren Kunden in den Lösungsverhandlungen vorteilhaft auszahlte.

 

 

Wir liefern Lösungen, die zu Ihrer Unternehmensgrösse, Ihrem Budget und dem Wert Ihrer Forderungen passen

Eine kleine Anwaltskanzlei wurde mit einer Anzahl an Dokumenten konfrontiert, die niemals in dem vorgegebenen Zeitraum von den Mitarbeitern hätte manuell überprüft werden können. Zudem sorgte sich die Kanzlei um die Qualität der Auswertungen bei der kurzfristigen Terminierung. Das Unternehmen wandte sich an blu Eye für eine Vorab-Analyse des Falls. Nach Sichtung der Informationen, implementierten wir einen maßgeschneiderten Workflow, der zunächst einen Großteil der Datenmenge reduzierte. Danach unterstützten wenige Reviewer die Mitarbeiter und sparten der Kanzlei mehrere Wochen Zeit und Kosten.

 

 

Wenn der Auditor zum Auditierten wird - Eine interne Whistleblower-Untersuchung

Der Leiter der Rechtsabteilung eines gehobenen mittelständischen Unternehmens in der Hotelbranche wurde vom Compliance-Team durch einen Whistleblower darüber informiert, dass zusätzlich zu den Gehältern, größere Beträge von Unternehmenskonten auf Konten verdächtiger Mitarbeiter abgezweigt wurden. Das Unternehmen wandte sich an blu Eye, um das Compliance- und Rechtsteam bei der internen Betrugsermittlung zu unterstützen. Daten, welche bis zu zehn Jahre zurückdatierten, mussten lokalisiert, gesammelt und verarbeitet werden. Wir konnten die einzelnen Betrugsfälle über verschiedene Datenquellen zurückverfolgen und feststellen, dass mehrere Personen jährlich einen sechsstelligen Betrag veruntreut hatten. Wir führten eine Datenanalyse durch, ermittelten den Zeitrahmen und ersparten dem Unternehmen einen finanziellen- und Reputationsverlust. Da der Jahresabschluss jährlich geprüft wurde, leitete das Unternehmen ein Verfahren gegen den Wirtschaftsprüfer ein.

 

 

Wenn Termine knapp und das Risiko sie zu verpassen gross sind

Ein Automobilzulieferer wurde vom Gericht aufgefordert, Beweise für eine, gegen das Unternehmen eingeleitete kartellrechtliche Untersuchung zu liefern, um von einer Kronzeugenregelung zu profitieren. Die vom Gericht gesetzte Frist für die Vorlage vollständiger Beweismittel war äußerst knapp bemessen und das Risiko sie zu verpassen gross. Das Unternehmen wandte sich an blu Eye um eine beträchtliche Datenmenge und Informationen effizient zu sammeln und zu analysieren, was bei einer manuellen Untersuchung mehrere Jahre in Anspruch genommen hätte. Der komplexe Datensatz wurde um über 70% reduziert und das interne Team, die externe Anwaltskanzlei und unsere Reviewer konnten die Daten in weniger als 45 Tagen überprüfen und die Frist des Gerichts einhalten.